Dienstag, 9. Juli 2019

Universität Konstanz erarbeitet Leitfaden für Studien mit dem Google Books Ngram Viewer

Der Google Books Ngram Viewer ist eine Suchmaschine, die die Veränderung der Häufigkeit bestimmter Wörter über die Zeit in einem Bestand von mehr als acht Millionen Büchern ermittelt. Die Entwickler des Tools legten 2011 in einer Veröffentlichung die Möglichkeiten dar, mit der Suchmaschine kulturelle Strömungen nachzuverfolgen. So zeigten sie beispielsweise, dass im chinesischen Korpus nach 1989 die Studierendenproteste auf dem Tian‘anmen-Platz in Peking weitestgehend unerwähnt blieben, wohingegen sie in der englischsprachigen Literatur ausgiebig adressiert wurden. Prof. Dr. Ulf-Dietrich Reips von der Universität Konstanz und seine Mitarbeiterin Dr. Nadja Younes liefern nun in einer Publikation im Online-Journal PLOS ONE einen Leitfaden zur Verbesserung der Zuverlässigkeit (Reliabilität) von Google Ngram-Studien. Als Beispiel für die vorgeschlagenen Verfahren untersuchen sie das Vorkommen religiös besetzter Wörter in den Jahren von 1900 bis 2000.
Der Acht-Millionen-Korpus des Google Ngram-Tools umfasst neben Literatur aus dem britisch- und amerikanisch-englischen Sprachraum auch Bücher verschiedener europäischer Sprachen wie Deutsch, Französisch, Italienisch, und Spanisch sowie in Chinesisch, Hebräisch und Russisch. Die eingescannte Literatur stammt aus dem Zeitraum zwischen 1500 und 2008 und wurde vornehmlich über Universitätsbibliotheken bezogen. Die digitalen Korpora werden immer häufiger zum Beispiel für Studien genutzt, die mittels individualistisch und kollektivistisch geprägter Worte die Werteveränderung in bestimmten Kulturen darstellen. In Einklang mit gängigen Theorien wird dabei gezeigt, dass die meisten Kulturen individualistischer werden und sich von kollektivistischen Denk- und Verhaltensmustern entfernen. Werden über einen Zeitraum von 1800 bis 2000 beispielsweise verschiedene kollektivistisch geprägte Worte wie „Gehorsam“, „Güte“ und „Verehrung“ im deutschen Korpus gesucht, erhält man eine spätestens ab Mitte des 19. Jahrhunderts steil abfallende Kurve. Mit einer herausstechenden Ausnahme: In der Zeit um den Zweiten Weltkrieg herum und währenddessen.

Faktenübersicht:
- Publikation: Nadja Younes, Ulf-Dietrich Reips (2019) Guideline for improving the reliability of Google Ngram studies: Evidence from religious terms. PloS ONE 14(3):e0213554. DOI: https://doi.org/10.1371/journal.pone.0213554
- ForscherInnen der Universität Konstanz erarbeiten am Beispiel von Religion einen Leitfaden, der die Reliabilität für Studien mit der Suchmaschine Google Books Ngram Viewer erhöht.
- Google Books Ngram Viewer umfasst mehr als acht Millionen Bücher in acht Sprachen.
- Zur Website der Arbeitsgruppe: http://iscience.uni.kn 


via https://idw-online.de/de/news718876

Keine Kommentare: