Freitag, 10. August 2018

Von Trollen und Tragödien / Thomas Greven In: IPG 08.08.2018

Es ist eine kleine literarische Sensation: Zum ersten Mal ist eine Graphic Novel für die Longlist des renommierten Man Booker-Preises nominiert worden. Selbst der New York Times war dies eine ausführliche Meldung wert - und Zeit-Online eine Frage beim „Wissenstest des Tages“. Die bereits zweimal nominierte britische Schriftstellerin Zadie Smith lobt den in Montreal erschienenen Band auf dem Klappentext als „das beste Buch über unsere gegenwärtige Zeit“ und bekennt zugleich: „Es hat mir Angst gemacht“.
Worum geht es dem 1989 in Illinois geborenen Autor Nick Drnaso? Sabrina, die dem Buch den Titel gibt, verschwindet spurlos. Ihr völlig verstörter Freund Teddy findet bei einem Schulfreund Unterschlupf, der bei der US Air Force einer rätselhaften Schreibtischtätigkeit nachgeht. Als sich Sabrinas Verschwinden als Verbrechen herausstellt und ein Video davon kursiert, wird Teddy in den Sog verschwörungstheoretischer Mutmaßungen und Diskussionen im Radio und in den sozialen Medien hineingezogen, die die Motive, die Stellungnahmen und schließlich sogar die Identität der Betroffenen in Frage stellen.... [mehr] https://www.ipg-journal.de/aus-meinem-buecherschrank/artikel/von-trollen-und-tragoedien-2909/

Keine Kommentare: