Donnerstag, 2. August 2018

Fachpublikation von DNB-MitarbeiterInnen: Klassifikation in Bibliotheken

Wer eine Bibliothek besucht, sei es vor Ort oder online, kommt nicht an ihnen vorbei: Klassifikationen sind in Bibliotheken unverzichtbar. Hinter den Ziffern oder Buchstaben auf jedem Signaturschild eines Buchs verbirgt sich eine entsprechende Klassifikation. Aber das ist nicht alles: Auch in Katalogen werden Klassifikationen eingesetzt, um große Datenmengen zu strukturieren, damit Nutzerinnen und Nutzer das finden, was sie suchen. Über die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten informiert ein neuer Band der bekannten Reihe Bibliotheks- und Informationspraxis, der von Heidrun Alex, Guido Bee und Ulrike Junger, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Deutschen Nationalbibliothek, herausgegeben wurde. „Klassifikationen in Bibliotheken“ stellt die wichtigsten im deutschen Sprachraum eingesetzten Klassifikationen vor und informiert grundlegend über Theorie und Einsatz dieser bibliothekarischen Erschließungsinstrumente.

Keine Kommentare: