Mittwoch, 9. November 2016

Baden-Württemberg Stiftung beschließt Programme für 2017

Der Aufsichtsrat der Baden-Württemberg Stiftung hat die Programme für das Wirtschaftsjahr 2017 beschlossen. Zunächst fließen in einer ersten Tranche 29 Millionen Euro sowohl in neue Projekte als auch in bestehende Programme aus den drei Bereichen Forschung, Bildung sowie Gesellschaft und Kultur. Insgesamt stehen für das Jahr 2017 40 Millionen Euro zur Verfügung. Über weitere Projektmittel wird im Frühjahr 2017 entschieden werden.

Der Löwenanteil der Stiftungsanteil fließt in den Bereich Forschung. Insgesamt 4,8 Mio. Euro stellt die Stiftung für die medizinische Wirkstoffforschung zur Verfügung. Ebenfalls 4,8 Millionen Euro wurden für das neue Forschungsprogramm „Mikrosystemtechnik für die medizinische Diagnostik“ bewilligt, um die Entwicklung neuer Methoden und Techniken der In-vitro-Diagnostik zu fördern und besonders interdisziplinäre Forschungsansätze voranzubringen.  

Mit den Mitteln der Baden-Württemberg Stiftung sollen im Bereich Bildung gefährdete oder bereits geflüchtete Personen an baden-württembergische Hochschulen oder außeruniversitäre Forschungseinrichtungen vermittelt werden. In Ko-Finanzierung mit dem „Institute of International Education“ (IIE) stellt die Stiftung 500.000 Euro für das Programm „Bedrohte Wissenschaftler/innen – Scholar Rescue Fund“ zur Verfügung. Weitere 5,5 Millionen Euro kommen dem Baden-Württemberg-STIPENDIUM zugute, das den internationalen Austausch junger Menschen fördert.  

Im Bereich Gesellschaftlicher Wandel & Kultur, Soziale Verantwortung sollen straffällige Jugendliche und junge Gefangene angesprochen werden, die mit herkömmlichen Vollzugsmaßnahmen (z.B. Bildung und Ausbildung) schwer erreicht werden und außerdem erhebliche psychische Auffälligkeiten und dissoziales Verhalten aufweisen. Durch sinnvolle Freizeitgestaltung, Bindung an externe Personen und Theaterpädagogik soll das Zusammenleben gefördert und soziales Lernen in der Gruppe unterstützt werden. Der Kunstfonds der Baden-Württemberg Stiftung, mit dem kleinere und mittlere innovative Kulturprojekte unterstützt werden, wird für 2017 mit 1,85 Millionen Euro ausgestattet.   

Liste aller Beschlüsse der Aufsichtsratssitzung (PDF)  


Keine Kommentare: