Mittwoch, 26. Juli 2017

Das Kino des Ersten Weltkriegs: Einsichten in eine transnationale Mediengeschichte

Die virtuelle Ausstellung der Deutschen Digitalen Bibliothek zum Kino des Ersten Weltkriegs stellt anhand von 120 Filmausschnitten, Fotografien und Plakaten in 20 Kapiteln die Gemeinsamkeiten und Ähnlichkeiten der unterschiedlichen Länder bei der Filmproduktion vor. Neben Filmstars, Feinden und der Front führt die Ausstellung durch zahlreiche weitere Themengebiete: von unsichtbaren Kameramännern, neuen Genres (z. B. der Spionagefilm) und klassischen Geschlechterrollen bis hin zu typischen Propagandatechniken und der Verwendung von „aktuellen“ Archivaufnahmen. Schwerpunkte werden durch die „Im Fokus“-Kapitel gesetzt: Zu Kameramann Wolfgang Filzinger, zur Schauspielerin Henny Porten und zu Kirchenruinen als Motivikonen vertiefen diese die Einblicke in Filmproduktion und -schaffen in den unterschiedlichen Ländern während des Ersten Weltkriegs.

Keine Kommentare: