Dienstag, 11. Dezember 2018

Neuerscheinungen des Programmbereichs Politikwissenschaft 2019 aus dem transcript-Verlag werden Open Access

Der in Bielefeld ansässige transcript Verlag und der an der UB Bielefeld angesiedelte Nationale Open-Access-Kontaktpunkt OA2020-DE haben gemeinsam ein Pilotprojekt zur Open-Access-Stellung der Frontlist Politikwissenschaft 2019 aus dem transcript Verlag durchgeführt. Daran beteiligt hat sich unter anderem auch die UB Bielefeld
46 wissenschaftliche Einrichtungen sind der Einladung zu einem kooperativen Open-Access-Modell gefolgt und haben durch ihre Kostenbeteiligung die Open-Access-Bereitstellung von 20 Neuerscheinungen (2019) im Fachbereich Politikwissenschaft ermöglicht. Die zwecks Kostendeckelung und Planungssicherheit vorgegebene Teilnehmerzahl von 20 Einrichtungen wurde damit mehr als verdoppelt. Die Fördercommunity erreicht auf diese Weise eine drastische Senkung der Open-Access-Kosten für wissenschaftliche Bücher: Durch die hohe Akzeptanz des Projekts und dank der Beteiligung des FID Politikwissenschaft in Höhe von 50% des Gesamtvolumens betragen die tatsächlichen Kosten pro Einrichtung nur noch 52,27 € pro Publikation. Im Sponsoring Light sogar lediglich 26,14 Euro pro Buch.
Das Publikationsmodell folgt dem Modell "E-Book-Paket". Statt des Erwerbs einer Campuslizenz mit den bekannten Begrenzungen der Nutzungsmöglichkeiten wird die Open-Access-Bereitstellung einer Frontlist finanziert und steht damit allen Wissenschaftsakteuren zur Verfügung. Konkret werden über das Projekt 20 Neuerscheinungen aus dem Programmbereich Politikwissenschaft (d.h. Monografien und Sammelbände aus den Bereichen internationale und europäische Politik, Globalisierung, Parteien, Soziale Bewegung und Zivilgesellschaft, Policy, Politics, Politische Theorie und Polity) im Open Access erscheinen.

via https://idw-online.de/de/news707724

Keine Kommentare: