Mittwoch, 22. April 2015

LoC digitalisiert Archiv an Lesungs-Mitschnitten

Die US-amerikanische Kongressbibliothek hat damit angefangen, ihr Archiv an Lesungs-Mitschnitten zu digitalisieren und als kostenlosen Stream anzubieten. Der April wurde in den USA zum National Poetry Month erklärt. Zur Feier des Monats und der Poesie an sich stellte die Library of Congress jetzt 50 Aufnahmen von Lesungen und Vorlesungen berühmter Dichter online.

Das Archiv der Bibliothek umfasst über 2000 Aufnahmen, die bis in das Jahr 1943 zurückreichen. Die meisten Aufzeichnungen befinden sich auf Tonbändern, die bisher nur zum Anhören in den Räumen der Bibliothek verfügbar waren. Seit kurzem gibt es das Archive of Recorded Poetry and Literature auch online. Die ersten 50 Aufnahmen stellen nur den Anfang dar. Darunter befinden sich Original-Aufnahmen von berühmten Lyrikern wie Paul Muldoon, Czesław Miłosz, Joseph Brodsky, Margaret Atwood, Anthony Hecht, Charles Simic, Elizabeth Bishop, Les A.Murray, Robert Frost, James Dickey, Anne Sexton, Ray Bradbury, Adrienne Rich, William Styron, John Ashbery, Robert Bly, John Cheever, David Malouf, Gwendolyn Brooks, Kurt Vonnegut, Mario Vargas Llosa und Robert Lowell. Ab jetzt sollen jeden Monat mehr Mitschnitte digitalisiert werden und das Online-Archiv füllen. Bei den Aufnahmen handelt es sich entweder um Mitschnitte von Lesungen, die tatsächlich in der Bibliothek stattfanden, oder um Aufzeichnungen aus dem eigenen Tonlabor.

Keine Kommentare: