Montag, 1. Februar 2016

Wanderausstellung „Die nationalsozialistischen ‚Euthanasie‘-Morde“

An die Opfer der nationalsozialistischen „Euthanasie“-Morde („Aktion T4“) erinnert seit 2014 am Ort der Täter in der Tiergartenstraße 4 neben der Berliner Philharmonie ein „Gedenk- und Informationsort“. Teil dieses Erinnerungsorts ist eine Dauerausstellung, die im Rahmen eines DFG-geförderten Projekts an der Technischen Universität München erstellt wurde. Die dort gezeigten Dokumente und Bilder sind auch in der Wanderausstellung „Die nationalsozialistischen Euthanasie-Morde“ zu sehen. Auf der Website des GEDENK- UND INFORMATIONSORTES FÜR DIE OPFER DER NATIONALSOZIALISTISCHEN "EUTHANASIE"-MORDE sind vertiefende Informationen (u. a. zur Aktion T4, weiteren Mordaktionen und den Opfern und ihren Angehörigen) unter der Rubrik 'Themen', Opferbiografien und Links zu einem Blog und aktuellen Infos zu finden.

Keine Kommentare: