Freitag, 10. März 2017

Deutsches Blogportal feiert fünfjähriges Jubiläum

Seit 2012 setzen sich das Deutsche Historische Institut (DHI) Paris und die Geschäftsstelle der Max Weber Stiftung für das wissenschaftliche Bloggen in den Geisteswissenschaften ein. Gemeinsam betreiben sie das Community Management des deutschen Blogportals de.hypotheses.org. Am 9.03.2017 feierte die de.hypotheses-Community ihr 5-jähriges Jubiläum. Anlässlich dieses Geburtstags haben fünf professionelle Sprecherinnen und Sprecher ausgewählte Blogbeiträge von de.hypotheses.org als Podcasts eingesprochen. Die fünf Gewinnerbeiträge können auf dem Redaktionsblog (https://redaktionsblog.hypotheses.org/3260) angehört werden.

Mit mittlerweile über 400 Blogs ist http://de.hypotheses.org die mit Abstand größte Blogging-Plattform für die deutschsprachigen Geisteswissenschaften,. Die Vergabe von ISS-Nummern durch die Deutsche Nationalbibliothek macht die Blogs in Katalogen recherchierbar; Langzeitarchivierung und Permalinks sichern die Zitierbarkeit der Blogs.  

Die Bloggenden sind institutionell größtenteils Universitäten und Einrichtungen der Forschungsinfrastruktur im deutschsprachigen Raum verbunden, darunter sind beispielsweise Forschende der HU und FU Berlin, der LMU München, der Universität Wien und der Universität Frankfurt, wie auch Beschäftigte des Bundesarchivs, der Archive der Leibniz-Gemeinschaft oder der HAB Wolfenbüttel. de.hypotheses.org beherbergt jedoch nicht nur deutschsprachige Blogs. Knapp ein Drittel der Blogs der deutschen Community werden von den Autoren in einer anderen Sprache verfasst oder mehrsprachig geführt. de.hypotheses ist das deutschsprachige Länderportal von hypotheses.org, einer europäischen Plattform, die sich dem Bloggen in den Geistes- und Sozialwissenschaften widmet und von OpenEdition betrieben wird, einem in Frankreich ansässigen Forum für digitales Publizieren in den Geistes- und Sozialwissenschaften. Neben dem deutschsprachigen Portal gibt es auch englisch-, französisch- und spanischsprachige Länderportale von hypotheses.org. 

Keine Kommentare: