Donnerstag, 9. August 2018

SACHSEN.digital - Portal für digitalisierte Kulturgüter aus Sachsen

In SACHSEN.digital wird ein stetig wachsender Bestand an kulturellen Schätzen des Freistaates virtuell vereinigt, der vorrangig im Rahmen des Landesdigitalisierungsprogramms des Bundeslandes Sachsen digitalisiert und bereitgestellt wird. Die bislang 25 beitragenden Institutionen vertreten ein breites inhaltliches Spektrum und decken den gesamten sächsischen Raum ab. Die Nutzer haben so die Möglichkeit, virtuell in den Beständen von verschiedenen Museen, Bibliotheken und Archiven aus zum Beispiel Plauen, Zwickau, Leipzig, Dresden, Bautzen, Görlitz oder Freiberg zu blättern. Die freien Lizenzen erlauben eine Weiternutzung und regen auf diese Weise zum kreativen Umgang mit dem Material und damit zur Verbreitung der Inhalte an. Allein in diesem Jahr ist der Bestand bereits um circa 1,5 Millionen digitalisierte Seiten gewachsen, und weitere Projekte sind in Vorbereitung. Gerade abgeschlossen wurde beispielsweise die Digitalisierung der Frauen-Zeitung der berühmten Leipziger Frauenrechtlerin Louise Otto-Peters, kurz vor dem Start steht die Bereitstellung von wertvollen Notenmaterialien zu Dresdner Ur- und Erstaufführungen von Opern Richard Wagners aus dem Bestand der Sächsischen Staatskapelle / Staatsoper Dresden

Ein YouTube-Video verschafft einen ersten Einblick:


 Einführung in SACHSEN.digital - YouTube-Video

Keine Kommentare: