Freitag, 6. Juli 2018

Claude Lanzmann ist tot

Der französische Regisseur Claude Lanzmann ist im Alter von 92 Jahren gestorben. Das bestätigte seine Frau am Donnerstag. Sein Film „Shoah“ über den Völkermord an den europäischen Juden hatte Lanzmann weltberühmt gemacht.
Claude Lanzmann wurde am 27. November 1925 in Paris als Sohn eines Dekorateurs geboren. Er wuchs dort in einer assimilierten Familie auf, die Großeltern waren jüdische Immigranten aus Osteuropa. Die Mutter Paulette Grobermann verließ die Familie in den dreißiger Jahren für eine neue Beziehung mit dem Dichter Monny de Boully. Lanzmanns Bruder Jacques (1927-2006) war Schriftsteller und Songtexter. Seine Schwester, die Schauspielerin Evelyne Rey (1930-1966), nahm sich das Leben.
Noch als Schüler schloss sich Lanzmann während des Zweiten Weltkrieges 1943 der französischen Résistance gegen die nationalsozialistische deutsche Besatzungsmacht an und beteiligte sich an Partisanenkämpfen. Nach dem Krieg setzte er sein in Paris begonnenes Philosophiestudium zusammen mit dem Schulfreund und späteren Schriftsteller Michel Tournier ab 1947 im französisch besetzten Tübingen fort und schloss mit einer Arbeit über den deutschen Aufklärungsphilosophen Gottfried Wilhelm Leibniz ab. ... [mehr] http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/franzoesischer-regisseur-claude-lanzmann-ist-tot-15675930.html

Keine Kommentare: