Montag, 11. Juni 2018

Fahrkartentool – Crowdsourcing-Projekt des Deutschen Technikmuseums

Das Projekt “Fahrkartentool” entstand im Rahmen des Kultur-Hackathon Coding da Vinci 2017. Es hat sich zum Ziel gesetzt, die bislang noch ausstehende Verschlagwortung der umfangreichen historischen Fahrkartensammlung der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin mithilfe eines Crowdsourcing-Tools voranzutreiben. 

Die Web-App bietet zwei Nutzungsmöglichkeiten: einen Bearbeitungs- und einen Erkundungsmodus. Im Bearbeitungsmodus werden dem Benutzer Fahrkarten vorgelegt, die er mit Metadaten wie Abfahrts- und Zielort, Kategorie und Beschreibungstext anreichert; abwechselnd werden ihm auch die Eingaben anderer Benutzer zur Kontrolle vorgelegt. Für die Verschlagwortung wird er mit Punkten belohnt. Wer ein Profil erstellt, kann seinen Punktestand speichern. Eine Rangliste zeigt die User mit den meisten Punkten an. Nach der Eingabe wird die Fahrkarte und die gefahrene Verbindung auf einer Weltkarte markiert. Diese dient als Ausgangspunkt zum Explorieren der Sammlung.

Keine Kommentare: