Mittwoch, 2. Mai 2018

OAPEN-CH: Open Access macht Bücher sichtbarer; Einfluss auf Verkaufszahlen ist gering

Wenn wissenschaftliche Bücher digital und kostenlos zugänglich sind, vergrössert sich ihre Reichweite. Der Einfluss von Open Access auf die Verkausfzahlen ist gering. Dies zeigt das Pilotprojekt OAPEN-CH des SNF.
​Open Access wirkt sich im Vergleich zu reinen Printpublikationen in vielen Bereichen positiv aus: Frei zugängliche Monographien weisen eine höhere Sichtbarkeit auf, ihre internationale Reichweite ist grösser und sie werden häufiger genutzt. Gleichzeitig lässt sich statistisch gesehen weder ein negativer noch ein positiver Effekt auf die Verkaufszahlen feststellen. Ausserdem variieren die Kosten für wissenschaftliche Open-Access-Bücher stark. Sie widerspiegeln die unterschiedlichen Geschäftsmodelle, Arbeitsprozesse und Budgetierungspraxen der Verlage.
Zu diesen zentralen Ergebnissen kommt das Pilotprojekt OAPEN-CH, dessen Schlussbericht nun vorliegt. Der SNF hat das Projekt zusammen mit Wissenschaftsverlagen, Bibliotheken, Autorinnen und Autoren von 2014 bis 2017 durchgeführt. Ziel war es, Erfahrungen mit dem Publikationsprozess für wissenschaftliche Open-Access-Bücher zu sammeln. Der SNF untersuchte, welchen Effekt die freie Zugänglichkeit auf die Nutzung, die Sichtbarkeit, die Reichweite und die Verkaufszahlen hat und wie die Autorinnen und Autoren Open-Access-Monographien wahrnehmen. …
Quelle: http://www.snf.ch/de/fokusForschung/newsroom/Seiten/news-180423-oapen-ch-oa-macht-buecher-sichtbarer.aspx

Bericht: http://www.snf.ch/SiteCollectionDocuments/OAPEN-CH_schlussbericht_de.pdf

via https://archivalia.hypotheses.org/71865

Keine Kommentare: