Montag, 3. Juli 2017

Rechtschreibrat führt neuen Buchstaben ein

Der Rat für deutsche Rechtschreibung hat einige Regeln geändert. Unter anderem gibt es künftig keinen Wandalismus, keinen Grislibären und keinen Ketschup mehr. 21 Jahre nach der umstrittenen Rechtschreibreform ist das amtliche Regelwerk an einigen Stellen geändert worden. Künftig gibt es das Eszett, das sogenannte scharfe S, auch als Großbuchstaben. Es sieht aus wie ein Hybrid aus kleingeschriebenem ß und einem großgeschrieben B.... [mehr] http://www.zeit.de/kultur/2017-06/rechtschreibreform-regeln-aenderung-scharfes-s

Keine Kommentare: