Dienstag, 11. Juli 2017

"Freedom to Publish Report" des türkischen Verlegerverbands

Der "Freedom to Publish Report" des türkischen Verlegerverbandes berichtet über die Entwicklungen im Zeitraum Juni 2016 bis Juni 2017. Nachdem in Folge des Putschversuchs vom 15.07.2016 der Ausnahmezustand verhängt wurde, sind 30 Verlags- und Medienhäuser geschlossen worden. Tausende Bücher wurden verboten und aus Schulen und Bibliotheken entfernt, zahlreiche Buchhändler erlebten Repressionen und Attacken und mussten ihre Geschäfte aufgeben. Außerdem  wurden 16 Fernseh-Kanäle, zwei Radiostationen, 45 Zeitungen und 15 Magazine geschlossen. Tausende Mitarbeiter wurden arbeitslos. Der Report des türkischen Verlegerverbands Türkiye Yayıncılar Birliği steht in englischer Sprache als PDF-Dokument zur Verfügung.

Keine Kommentare: