Freitag, 28. April 2017

Badische Landesbibliothek stellt die millionste Zeitungsseite ins Netz

Die Badische Landesbibliothek hat bereits vor mehreren Jahren begonnen, historische Zeitungen in ihre Digitalisierungsstrategie einzubeziehen. Die inzwischen auf mehrere Titel angewachsene Sammlung digitaler Zeitungsausgaben deckt den Zeitraum vom ausgehenden 18. Jahrhundert bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs ab. Sie zeigt das politische Meinungsspektrum während des Kaiserreichs und der Weimarer Republik, während die wenigen im Dritten Reich neben dem NSDAP-Organ Der Führer erschienenen Blätter weitgehend gleichgeschaltet waren. 

Zu den bislang digital verfügbaren großen Tageszeitungen mit ihren diversen Beilagen, darunter die Karlsruher Zeitung, das Karlsruher Tagblatt, die Badische Presse, der Badische Beobachter, die Badische Landeszeitung und Der Führer, ist als weiteres Angebot nun der sozialdemokratisch ausgerichtete Volksfreund getreten. Mit seiner Freigabe im Netz überschreitet die Badische Landesbibliothek inzwischen die Marke von einer Million digitalisierten Zeitungsseiten. Einen größeren Teil der Vorlagen stellte das Stadtarchiv Karlsruhe zur Verfügung. Die von der BLB frei ins Netz gestellten Zeitungen sind über die "Digitalen Sammlungen" auf der Bibliothekshomepage unter http://digital.blb-karlsruhe.de zu erreichen ("Zeitungen" anklicken). 

Keine Kommentare: