Donnerstag, 9. März 2017

Älteste europäische Kunstzeitschrift digitalisiert

Die Schweizer Kunst erschien erstmals 1899 als Verbandsorgan der Gesellschaft Schweizer Maler Bildhauer (GSMB), später auch der Architekten (GSMBA). Sie ist damit die älteste Kunstzeitschrift Europas. Seit 2000 heisst der Berufsverband visuelle Kunst visarte, die Schweizer Kunst erscheint aber immer noch einmal pro Jahr. Jede Nummer ist einem Thema gewidmet, das die Schweizer Künstlerinnen und Künstler betrifft. Die Schweizer Kunst greift Fragen zu Bedingungen künstlerischen Lebens und Arbeitens auf, analysiert künstlerische Prozesse, Arbeitsstrategien und Positionen und hinterfragt ökonomische, soziale und rechtliche Probleme. Die Publikation erscheint in bis zu vier Sprachen (Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch).

Schweizer Kunst (http://www.e-periodica.ch/digbib/volumes?UID=swk-001)

Keine Kommentare: