Donnerstag, 30. März 2017

HdM Stuttgart arbeitet mit Züricher Hochschule für Angewandte Wissenschaften zusammen

Der Fachbeirat des berufsbegleitenden Masterstudiengangs Data Science and Business Analytics der Hochschule der Medien (HdM) traf sich am 10. März 2017 mit Vertretern der Züricher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW). Die Stuttgarter Hochschule möchte in Zukunft enger mit der Schweizer Hochschule zusammenarbeiten. Die ZHAW ist eine Top-Adresse für die berufliche Weiterbildung in der Schweiz. 

Beim Thema Data Science and Business Analytics geht es um die Entdeckung bislang unbekannter Zusammenhänge in den riesigen, unternehmensinternen und -externen Datenbeständen, um daraus neues Wissen, zum Beispiel über neue Geschäftsmodelle, potenzielle Kunden oder neue Produkte, zu gewinnen. Die HdM hat das Studienangebot im letzten Wintersemester 2016/2017 eingerichtet. Zielgruppe sind Fachkräfte, die im Umfeld "Business Intelligence" und "Big Data" arbeiten oder dies planen.

Ein Fachbeirat begleitet die Weiterentwicklung des Studiengangs. Zu den Mitgliedern zählen Vertreter der Competence Center von Daimler, Bosch, Roche Diagnostics, der Lufthansa und der Otto Group. An der HdM diskutierten sie über die Herausforderungen rund um die Themen Business Intelligence, Data Science und Big Data. Einig waren sich die Mitglieder, dass das Verständnis der Konzepte wichtiger sei als die Beherrschung eines Software-Stacks eines Herstellers. Als Stack wird die Kombination von Softwarekomponenten bezeichnet, die zusammen eine Plattform bilden. Diese Inhalte deckt der berufsbegleitende Masterstudiengang ab.

Keine Kommentare: