Montag, 20. März 2017

Bildagentur der Stiftung Preußischer Kulturbesitz wird zentrales Bildportal deutscher Kultureinrichtungen

Die Bildagentur der Stiftung Preußischer Kulturbesitz (bpk) soll zu einer nationalen Vermarktungsplattform für die digitalisierten Kulturschätze aller bedeutenden deutschen Museen, Bibliotheken und Archive ausgebaut werden. Die bpk-Bildagentur bietet Abbildungen von Kunstwerken aus den Sammlungen der Stiftung Preußischer Kulturbesitz und aus anderen Sammlungen an. Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat für den Ausbau des bestehenden Portals über die kommenden zwei Jahre 460.000 Euro bewilligt. Mit der Plattform soll Kultureinrichtungen eine professionelle Vermarktung ihrer Inhalte im Netz ermöglicht werden. 

Deutsche Museen, Bibliotheken und Archive haben in den vergangenen Jahren umfangreiche Bestände digitalisiert und präsentieren diese nun auf ihren Websites und in der Deutschen Digitalen Bibliothek. Die bpk-Bildagentur der Stiftung Preußischer Kulturbesitz hat sich zum Ziel gesetzt, die für den Markt attraktiven digitalen Bildbestände der Kultureinrichtungen in einem zentralen Vertriebsportal zu bündeln.

Keine Kommentare: