Donnerstag, 5. Januar 2017

Teile der UB Freiburg nach Wasserschaden geschlossen

Teile der Universitätsbibliothek der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg sind nach einem Wasserschaden gesperrt. Betroffen sind das Medienzentrum in der dritten Etage und das Parlatorium auf seiner gesamten Höhe von vier Stockwerken. Der Wasserschaden wurde in der Nacht zum 03.01.2017 vermutlich vorsätzlich durch eine absichtlich verstopfte Toilette herbeigeführt.

Eine Toilette wurde augenscheinlich so manipuliert, dass der automatische Wasserstopp umgangen wurde. So lief die Spülung der Toilette durch und überschwemmte mehrere Räume. Nach Angaben der Universität wurden das Parlatorium - ein kommunikativer Arbeitsbereich, in dem keine Bücher stehen - und das Medienzentrum vom ersten bis zum fünften Stock gesperrt. Über das Ausmaß des Schadens konnte noch keine Aussage getroffen werden.

Keine Kommentare: