Freitag, 27. Januar 2017

Neue Services im FID Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung


Der Fachinformationsdienst Erziehungswissenschaft und  Bildungsforschung im Fachportal Pädagogik, der gemeinsam vom Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung / Informationszentrum Bildung Frankfurt/Main, vom Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung / Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung Berlin, der UB Erlangen-Nürnberg, der UB der Humboldt-Universität zu Berlin und dem Georg Eckert Institut - Leibniz-Institut für Internationale Schulbuchforschung Braunschweig betrieben wird, bietet neue Services an.

Die FIS Bildung Literaturdatenbank, das zentrale Angebot im Fachportal Pädagogik, wird durch einen Suchraum, der laufend durch aktuelle fachrelevante Nachweise internationaler Titel erweitert wird, ergänzt. Diese Titel stehen derzeit in der Regel in deutschen Bibliotheken nicht für die überregionale Ausleihe zur Verfügung. 

Der Fachinformationsdienst bietet hier nach einer einmaligen Registrierung einen Bestelldienst an: Finden Nutzer/innen im erweiterten Suchraum - bis zum Abschluss des Re-Designs des Fachportals Pädagogik interimsweise FIS BildungLiteraturdatenbank "plus" genannt - einen Titel, der in Deutschland noch nicht verfügbar ist, werden sie bei der Verfügbarkeitsinformation auf die Bestellmöglichkeit durch den Fachinformationsdienst hingewiesen. 

Die UBs der Friedrich-Alexander Universität in Erlangen und der Humboldt-Universität zu Berlin - Partner im Fachinformationsdienst - erledigen die Bestellung und führen eine Direktausleihe an den Arbeitsplatz oder an die Privatadresse der Nutzer/innen durch. Weiterhin können über das freie Bestellformular Titel, die nicht im Datenangebot enthalten sind oder auch in anderen Sprachen erschienen sind, bestellt werden.

Keine Kommentare: