Freitag, 16. Dezember 2016

Entdecken und verstehen in Konstanz

Sieben verschiedene Spaziergänge haben Studierende der Universität Konstanz in einem historischen Seminar für die Smartphone-App "Konstanz im Mittelalter" entwickelt. Per Bild, Text und Ton werden Themen wie Religion, Kriminalität, Handel und Wirtschaft erläutert. Die App verknüpft stadthistorische Inhalte, die von den Studierenden selbst aufbereitet worden sind, mit historischen Orten und Monumenten in der Konstanzer Altstadt. Mittels GPS-Georeferenzierung werden die historischen Informationen im städtischen Raum lokalisiert und zur individuellen und punktuellen Nutzung zugänglich gemacht. So kann man mittels der App beispielsweise die berühmten, aber nicht immer zugänglichen Fresken im Haus "Zur Kunkel" anschauen und einen Beitrag zu diesen mittelalterlichen Wandmalereien hören oder am Haus zur Katz Verse von Oswald Wolkenstein lesen und hören, in denen sich der spätmittelalterliche Ritter an die Feste in diesem Haus erinnert.

Keine Kommentare: