Donnerstag, 27. Oktober 2016

Netzroman „Der gefundene Tod“ im Literaturportal Bayern

Mit Unterstützung des Literaturportals Bayern schreibt der Münchner Schriftsteller und Ingeborg-Bachmann-Preisträger Thomas Lang einen interaktiven Roman auf http://netzroman.thomaslang.net. Inhaltlich erzählt „Der gefundene Tod“ eine Coming-of-Age-Geschichte: Drei Jugendliche finden beim Feiern einen Toten im Gleisbett. Sie malträtieren die Leiche mit Schlägen und brüsten sich damit in den sozialen Medien. Ihre Umwelt reagiert geschockt. Sie isoliert die Jugendlichen zunehmend und verschärft so die eigentlichen Probleme noch. Im Mittelpunkt steht das Mädchen Elle, das sich nach Zuneigung sehnt, aber auch nach moralischer Orientierung und der Anerkennung seiner Schuld. 

Keine Kommentare: