Freitag, 14. Oktober 2016

Hemingway-Nachlass in Kuba wird gesichert

Experten aus den Vereinigten Staaten und Kuba sichern gemeinsam den Nachlass von Literaturnobelpreisträger Ernest Hemingway in Havanna. In Hemingways Finca Vigía in San Francisco de Paula nahe der kubanischen Hauptstadt liegen mehr als 23.000 Hinterlassenschaften – Briefe und Bücher, aber auch Angelruten und Jagdtrophäen -, die zu großen Teilen seit Jahrzehnten vernachlässigt wurden. Die Zusammenarbeit ist nach der politischen Annäherung der USA und Kubas seit Ende 2014 möglich geworden. In der John F. Kennedy-Bibliothek in Boston befindet sich die weltgrößte Sammlung von Dokumenten, Fotos und Erinnerungen Hemingways. 

Keine Kommentare: