Donnerstag, 8. September 2016

Stiftungsprofessuren zur Provenienzforschung an der Uni Bonn ausgeschrieben

Die bundesweit ersten Professuren für Provenienzforschung sind an der Universität Bonn ausgeschrieben worden. Die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung richtet an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität zwei Stiftungsprofessuren zum Thema in Kunstgeschichte und Rechtswissenschaft ein.

Die Philosphische Fakultät sucht für den neuen Lehrstuhl einen Experten für  Kunstgeschichte der Moderne und der Gegenwart mit Schwerpunkt Provenienzforschung und Geschichte des Sammelns. Darüber hinaus will sie eine eigene Juniorprofessur zum Thema ebenfalls in Kunstgeschichte installieren. Die Ausschreibung der ebenfalls ersten Stiftungsprofessur für Bürgerliches Recht, Kunst- und Kulturgutschutzrecht wird voraussichtlich im November 2016 erfolgen. Die beiden Stiftungsprofessuren sind für den Zeitraum von fünf Jahren mit jeweils einer Million Euro an Fördermitteln ausgestattet. Danach sollen die Lehrstühle dauerhaft von der Uni Bonn weitergeführt werden. 


Keine Kommentare: