Dienstag, 6. September 2016

buchhandel.de stellt E-Commerce-Funktion ein

Das Gemeinschaftsportal buchhandel.de wird in den kommenden Monaten zu einer reinen Rechercheplattform ohne E-Commerce-Funktion umgebaut. Zum 31. Januar 2017 werden auch die Webshop-Lösungen eingestellt. Eine stärkere Teilfinanzierung hatte nicht die notwendige Unterstützung der Partner-Buchhandlungen gefunden.

Hintergrund für den Umbau ist die fehlende Akzeptanz für neue Vertragsbedingungen, denen ein Vorstandsbeschluss des Börsenvereins zu Grunde liegt. Demnach sollten sich die Partner-Buchhandlungen über eine monatliche Teilnahmegebühr und höhere Provisionssätze bei den Verkäufen über das Portal stärker als bisher an dessen Finanzierung beteiligen. Voraussetzung für eine Weiterführung des Buchverkaufs über buchhandel.de war, dass bis Ende August mindestens 75 Prozent der 800 teilnehmenden Partner-Buchhandlungen den neuen Konditionen zustimmen. Das gesteckte Ziel wurde mit nur 188 Zustimmungen eindeutig nicht erreicht. Als Folge werden alle E-Commerce-Funktionalitäten von buchhandel.de zum 31. Januar 2017 eingestellt. Das Portal selbst, das rund 3 Millionen Titel nachweist, bleibt als reines Recherche-Tool kostenfrei zugänglich.

via http://www.boersenblatt.net/artikel-buchhandel.de_bleibt_kostenlos_zugaenglich.1235499.html

Keine Kommentare: