Dienstag, 30. August 2016

Reisen im Südwesten Chinas, 1899-1917

Der Nachlass Fritz und Hedwig Weiss – in Memoriam Tamara Wyss


"Fritz Weiss – deutscher Konsul in China, – lebte und reiste von 1899 bis 1917 in China, mit Diplomatenposten in verschiedenen Städten wie Chengdu (Sichuan) und Kunming (Yunnan). Ab 1911 begleitete ihn seine Frau, Hedwig Weiss-Sonnenburg. Diese Ausstellung zeigt Impressionen aus der Zeit der Weissens in China in den Umbruchsjahren zwischen dem Ende der Qing-Dynastie und dem Beginn des Ersten Weltkriegs. Die Aufnahmen wurden von Fritz und Hedwig Weiss auf ihren Reisen per Schiff und zu Land, in Städten und abgelegenen Minderheitengebieten, und in ihrem Alltag gemacht. Die Fotos dieser Ausstellung sind Teil des Nachlasses Weiss, den Tamara Wyss – Enkelin von Fritz und Hedwig Weiss – kurz vor ihrem viel zu frühen Tod der Staatsbibliothek zu Berlin vermacht hat. Die Ausstellung soll ihrer großartigen Arbeit am Nachlass gedenken und ihr Anliegen, die Geschichte ihrer Großeltern zu teilen, fortsetzen."

http://themen.crossasia.org/weiss/

Keine Kommentare: