Montag, 22. August 2016

Open Access-Initiative Knowledge Unlatched (KU) startet nächste Bieterrunde

Die Open Access-Initiative Knowledge Unlatched (KU) schließt ihre Tests ab und startet in den Regelbetrieb: Im September 2016 beginnt die nächste Bieterrunde für Bibliotheken. Diesmal stehen 343 Titel aus den Geistes- und Sozialwissenschaften auf der Liste. 

KU arbeitet nach eigenen Angaben mit 54 Verlagen in aller Welt zusammen. Das Konzept der Initiative sieht vor, dass ausgewählte Titel aus deren Programm per Open Access veröffentlicht werden, sobald sich weltweit mindestens 300 Bibliotheken an der Finanzierung beteiligen.
Für 100 wissenschaftliche Werke sei das im Rahmen der Tests bereits gelungen, heißt es in einer Pressemitteilung. Für die nächste Bieterrunde, die vom 1. September 2016 bis zum 31. Januar 2017 läuft, wird nun aufgestockt: Unter den angebotenen Monographien sind 147 Neuerscheinungen und 196 Titel, die zwischen 2005 und 2015 erschienen sind; sie verteilen sich auf insgesamt 14 Fachgebietspakete und wurden aus insgesamt 681 E-Books von 40 Bibliothekaren aus zwölf Ländern ausgewählt.

Die zurückliegenden Tests hat KU genutzt, um das Feedback der Bibliotheken einzuholen und das Geschäftsmodell noch stärker an ihren Wünschen auszurichten. Laut KU wurde gleich an mehreren Stellschrauben gedreht: So soll künftig der Handel in die Prozesse mit einbezogen und zudem die Möglichkeit geschaffen werden, einzelne Titel vom Erwerb auszuschließen. Außerdem hat KU jetzt auch Backlist-Titel in die Open Access-Liste mit aufgenommen. 


via http://www.boersenblatt.net/artikel-titeltransfer_in_richtung_open_access_.1232727.html

Keine Kommentare: