Mittwoch, 24. August 2016

Kultureinrichtungen in Ostdeutschland werden mit weiteren 840.000 Euro gefördert

Das Staatsministerium für Kultur und Medien stellt aus dem Förderprogramm „Investitionen für nationale Kultureinrichtungen in Ostdeutschland“ weitere 840.000 Euro für bedeutende Kulturvorhaben in den ostdeutschen Bundesländern zur Verfügung. Damit finanziert der Bund in diesem Jahr insgesamt 26 Projekte mit fast 6 Mio. Euro.

Folgende Projekte werden beispielsweise gefördert:
• Erweiterung der Dauerausstellung der renommierten Gemäldegalerie Alte Meister im Semperbau Dresden,
• Museale Herrichtung des Nordflügels der Orangerie Gera zur angemessenen Präsentation des Spätwerks von Otto Dix
• Ausstattungs- und Instandsetzungsmaßnahmen des Gerhart-Hauptmann-Hauses auf der Insel Hiddensee
• Modernisierung des ersten Gebäudeflügels der Dauerausstellung im Grassi-Museum für Völkerkunde zu Leipzig.


via https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/BKM/Kurzmeldungen/2016/08/2016-08-22-inverst-ost.html

Keine Kommentare: