Mittwoch, 31. August 2016

bibliotheken heute 2/2016, Jg. 12

https://lbz.rlp.de/fileadmin/lbz/Ueber_uns/Publikationen/bibliotheken_heute/bibliotheken-heute16-2.pdf

Herausgegeben vom Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz

Das neue Heft der Zeitschrift des LBZ Rheinland-Pfalz berichtet über erfolgreiche mit Landesmitteln geförderte Projekte in rheinland-pfälzischen Bibliotheken, Zukunftskonzepte für ehren- und nebenamtliche Büchereien, den Lesesommer in Rheinland-Pfalz, Neuigkeiten aus Öffentlichen Bibliotheken und aus dem Landesbibliothekszentrum (Rheinische LB, Pfälzische LB, Bibliotheca Bipontina, Landesbüchereistellen in Neustadt/Weinstraße und in Koblenz).

In der Rubrik BIBLIOTHEKSPOLITIK wird Dr. Kai-Michael Sprenger als neuer Bibliotheksreferent im Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur in Mainz vorgestellt.

In der Rubrik HISTORISCHE BESTÄNDE berichtet die Stadtbibliothek Worms über die Aufnahme des Exemplars der Erstausgabe von Luthers Flugschrift „An die Radherrn aller stedte deutsches lands: das sie Christliche schulen auffrichten und hallten sollen“  (Wittenberg: Lucas Cranach u. Christian Döring, 1524; VD 16 L 3800) aus ihrer „Luther-Bibliothek“ (Signatur: -Mag- LB 181) in das UNESCO-Programm „Memory of the World – Gedächtnis der Menschheit“. Der Frühdruck gehört zu den 14 Schriften im Dokumentenerbe „Frühe Schriften der Reformation, initiiert von Martin Luther“, dessen Eintragung am 9. Oktober 2015 auf einer UNESCO-Konferenz in Abu Dhabi beschlossen wurde. Die Auswahl der 14 Schriften aus elf deutschen Bibliotheken und Archiven (Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden, Anhaltische Landesbücherei Dessau, Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, Herzogin Anna Amalia Bibliothek – Klassik Stiftung Weimar, Forschungsbibliothek Gotha,
Thüringisches Hauptstaatsarchiv Weimar, Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt, Universitätsbibliothek Heidelberg, Stadtbibliothek Worms, Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena) erfolgte durch das Leibniz-Institut für Europäische Geschichte Mainz (Prof. Dr. Irene Dingel und Dr. Henning P. Jürgens), das zu dem Thema am 17./18. Februar 2012 ein internationales Expertengespräch durchgeführt hatte. 


In der Rubrik INTERNET, NEUE MEDIEN wird über die Onleihe Rheinland-Pfalz berichtet, die weitere Ausleihsteigerungen und zahlreiche Neuerungen erfahren hat.

Die diesjährigen Bibliothekskonferenzen der hauptamtlich geleiteten Bibliotheken am 13. April 2016 in Lahnstein und am 20. April 2016 in Kandel standen unter dem Thema „Zukunftskonzepte für Bibliotheken“ (Rubrik TAGUNGEN, FORTBILDUNG).

Neues aus dem LBZ: Das LBZ / Pfälzische Landesbibliothek hat die Retrokatalogisierung (Monographien) erfolgreich abgeschlossen. Insgesamt wurden im Retrokatalogisierungsprojekt bis Juli 2016 alle 842 Katalogkästen durchgearbeitet und etwa 437.000 Lokalsätze erstellt; die Leiterin des LBZ, Annette Gerlach, stellt ihre Pläne vor, die Strategie des LBZ weiterzuentwickeln und eine outputorientierte Steuerung aufzubauen. Die Leitung des LBZ wird ab Herbst einen Gesamt-Strategieprozess mit einem Auftaktworkshop beginnen.

Keine Kommentare: