Mittwoch, 13. Januar 2016

Buchmarkt verzeichnet 2015 Umsatzminus von 1,7 %

Der Buchhandel verzeichnete im Publikumsmarkt über die Vertriebswege Stationärer Buchhandel, Bahnhofsbuchhandel, E-Commerce und Kauf-/Warenhäuser 2015 ein Umsatzminus von 1,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Buchhandel vor Ort mit seinem stationären Geschäft verzeichnete separat betrachtet minus 3,6 Prozent.

Besonders gut verkauft wurden 2015 wieder Sachbücher. Der Umsatz mit dieser Sachgruppe stieg um 1,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (2014: +5,4 Prozent). Knapp unter Vorjahresniveau blieb mit minus 0,8 Prozent das Reisesegment. Ebenfalls leicht im Minus die Warengruppe Kinder- und Jugendbücher mit 1,0 Prozent. Zu kämpfen habe immer noch die Belletristik, die im vergangenen Jahr auf minus 1,6 Prozent kam.

Das meistverkaufte Buch in Deutschland über alle Editionsformen hinweg war 2015 im Publikumsbereich laut GfK Entertainment "Die Betrogene" von Charlotte Link. Auf Rang zwei der Bestseller 2015 landete der Toptitel des Vorjahres "Darm mit Charme" von Giulia Enders, Rang drei belegt Graeme Simsion mit "Das Rosie-Projekt". Weitere Infos zum Buchmarkt 2015 stehen unter http://www.boersenblatt.net/artikel-branchen-monitor_buch_2015.1080990.html zum Abruf bereit; eine ausführliche Analyse und Stimmen aus dem Buchhandel finden sich im Börsenblatt (Heft 2/2016).

Keine Kommentare: