Montag, 21. Dezember 2015

DFG fördert Fachinformationsdienst Romanistik

Die Universitäts- und Landesbibliothek Bonn wird ab 2016 gemeinsam mit der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg die romanistische Forschung mit einem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Fachinformationsdienst (FID) unterstützen.

Das Profil des FID Romanistik umfasst die Sprach-, Literatur, Kultur-, Medien- und Übersetzungswissenschaften sowie die Fachdidaktik. Im Mittelpunkt der kommenden dreijährigen Förderphase stehen:

- die Sammlung und überregionale Bereitstellung von romanistischer Literatur für den Spitzenbedarf in allen Medienformen, - der Betrieb eines romanistischen Rechercheportals, - die Unterstützung der Wissenschaftler in den Bereichen des Open-Access-Publizierens und des Forschungsdatenmanagements, - die Verzahnung aller Angebote mit der romanistischen Kommunikationsplattform romanistik.de.

Der Fachinformationsdienst tritt nach der Umstellung der DFG-Förderprogramme zur wissenschaftlichen Informationsversorgung an die Stelle der bisherigen Sondersammelgebiete "Allgemeine Romanistik", "Französische Philologie", "Italienische Philologie" und "Spanien, Portugal".

Keine Kommentare: