Dienstag, 3. November 2015

Lizenzierungsservice Vergriffene Werke gestartet

Als Beitrag zur Digitalisierung der Literatur des 20. Jahrhunderts ist der Lizenzierungsservice Vergriffene Werke der Deutschen Nationalbibliothek (VW-LiS) erfolgreich gestartet. Für die ersten 352 Titel wurden Nutzungslizenzen durch die VG Wort erteilt. Die Deutsche Nationalbibliothek kann diese Werke nun digitalisiert für alle Interessierten im Internet zugänglich machen. Zwei Texte, „Philo-Atlas: Handbuch für die jüdische Auswanderung“ und „Auswanderungs-Vorschriften für Juden in Deutschland“, sind bereits digitalisiert und online. Beide kurz vor dem Novemberpogrom 1938 erschienenen Werke befassen sich mit der jüdischen Auswanderung aus NS-Deutschland. Die Publikationen, mithilfe derer die Emigration vorbereitet werden konnte, geben heute Auskunft darüber, mit welchen bürokratischen und anderen Hürden zu rechnen war. Bei der Digitalisierung der beiden Werke handelt es sich um einen ersten Schritt auf dem Weg, einen wesentlichen Teil der vor 1966 erschienenen und derzeit nur in den Bibliotheken zugänglichen Bücher online verfügbar zu machen.

Keine Kommentare: