Mittwoch, 25. November 2015

Förderung von Open Access Publikationen an der Universität Ulm

Im Jahr 2015 konnten aus dem vom kiz Ulm verwalteten Open Access Fonds der Universität Ulm und dem Open Access Fonds der medizinischen Fakultät bislang OA-Artikel mit einem Betrag von 83.000 Euro gefördert werden. Durch die Bewilligung eines DFG-Antrags, den das kiz zur Förderung von OA-Publikationen gestellt hat, kann das Fördervolumen im Jahr 2016 weiter gesteigert werden. Gefördert werden nur Veröffentlichungen in reinen „Gold“ Open Access Journals, sogenannte hybride Zeitschriften (Abo- und Lizenzmodell, das Open Access auf Artikelebene gestattet) werden durch die Fonds nicht unterstützt. Für Artikel bei der Royal Society of Chemistry besteht die Möglichkeit, diese auf Anfrage per Voucher Open Access zu stellen. Die genauen Bedingungen sind auf der kiz-Website zu den Open Access Förderkonditionen einsehbar (via kiz Newsletter Nr. 12 November 2015). Über die Bedingungen zur Förderung von OA-Publikationen der Medizinischen Fakultät der Universität Ulm informiert die Website http://fakultaet.medizin.uni-ulm.de/forschung/foerderung/open-access/.

Keine Kommentare: